EM Junioren 2019 Prag - sensationeller Erfolg

Milena Belimov hat an ihren tollen Erfolg der Silbermedaille zur letzten EM in der Klasse U16 bis 55 Kg  nun souverän angeknüpft, um in einem spannenden Finalkampf gegen ihre Gegnerin aus der Ukraine den Titel der Europameisterin zu gewinnen. Auch ihre Vorkämpfe auf dem Weg ins Finale hat Melina überzeugend und verdient gewonnen.

Milena Belimov ist die erste Dame, die jemals aus Deutschland einen Shinkyokushin EM-Titel für die DKO gewonnen hat!

Für das deutsche Team war auch Thomas Zielke (Dojo Bonn) in der Klasse Kumite U16 bis 50 Kg gestartet.

Für Thomas war es die erste Teilnahme überhaupt an einer EM. Er hat seinen Kampf im Achtel-Finale sogar gegen einen erfahreneren Kämpfer aus Polen mit Waza-ari gewonnen. Im Viertel-Finale hat dann leider ein Schiedsrichterentscheid ganz knapp den Sieg für seinen ungarischen Gegner ergeben. Sehr schade, aber Thomas hat gezeigt, dass wir ihn in Zukunft sicher noch häufig bei Turnieren für Deutschland werden starten sehen.

Am 2. Tag ging dann der dritte Teilnehmer des Teams, Thomas Ritter (Dojo Bonn) im Kumite U 21 / Youth an den Start. Thomas hat im Viertelfinale gegen einen sehr starken Gegner aus Litauen antreten müssen. Für kurze Zeit hatte der Litauer den Kampf mit Druck geführt, dann aber hatte Thomas seinen Rhythmus und seine Taktik gefunden und es war insgesamt ein ausgeglichener Kampf. Alle waren sich einig, dass diese erste Runde unentschieden war, aber die Kampfrichter haben leider den Sieg, ohne eindeutige Wertung oder überragende Leistung an den Litauer gegeben. Das war schade, aber wir wissen auch dass diese Entscheidungen manchmal erfolgen. Thomas hat sich gut behaupten können und ist auch schon für das nächste Turnier motiviert.

Das deutsche Team hat mit Trainer und Coach Sensei Sergej Ritter, erneut eine sehr gute Leistung erbracht - bei einer Europameisterschaft, die wieder von einem hohen Niveau geprägt war.

Glückwunsch und herzlichen Dank für die gute Trainerleistung und Aufbauarbeit an Sensei Sergej Ritter.

OSU Shihan Wolfgang Pech